2 Dezember 2021

Ein polizeiliches Führungszeugnis beantragen, das muss öfter sein

2 min read
führungszeugnis

“Trau, schau, wem”, hieß es früher mal. Da war man aber generell sehr viel weniger misstrauisch. Heute spitzelt man die neuen Nachbarn aus, dank google kein Problem, oder man geht als Chef daran, zu checken, wen man sich nun ins Boot holt, und zwar nicht nur aufgrund der normalen Zeugnisse. Ob die Welt wirklich so viel schlechter geworden ist, oder ob man denkt, dass all die bunten Leute doch irgend was zu verbergen haben? Ich weiß es nicht, aber man muss immer öfter ein polizeiliches Führungszeugnis beantragen, was aber sehr einfach geworden ist – wie so vieles Andere, kann man es online erledigen.

führungszeugnis

Nun kann es losgehen mit der Bewerbung

Eine Freundin hat neulich erzählt, dass ihr neuer Lehrherr, ein Tierarzt, von ihr verlangt hat, mit der Bewerbung zusammen, also mit den Schulzeugnissen und Praktika, auch ein Führungszeugnis bei zu bringen. Die war zuerst sauer, weil sie dachte, er denkt, sie klaue die Chihuahuas der Kundschaft oder so was. Da sie den Job liebt, hat sie sich drein geschickt. Ein polizeiliches Führungszeugnis beantragen zu müssen, muss eben doch nicht immer heißen, dass man nicht ganz koscher rüber kommt. Es gibt eben so Leute, wie sie dann erfahren hat. Die Kolleginnen mussten das auch alle beibringen. Ist natürlich jetzt der Running Gag. Was, wenn ich den Pudel nun stiebitze? Dann hat das schöne Zeugnis nichts genützt- aber was soll es, ansonsten ist der Chef sehr großzügig, auch bei der Vergütung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.